2007. XXII, 293 S. Mit 21 Abbildungen und 25 Tabellen. Dissertation Universität Siegen.
ISBN: 978-3-8350-0563-1 EUR: 72,99WarenkorbBestellen

Netzwerkkrisen

gefährden die gemeinschaftlichen Zielsetzungen und vernichten netz-werkspezifische Gemeingüter. Gerade wegen ihrer enormen Vorteile, ihrer großen Variabilität und Flexibilität, haben Unternehmensnetzwerke auch gravierende Nachteile. Dieser Kehrseite der "organisatorischen Alleskönner", die sich in netzwerk-spezifischen Störungen, Risiken und Krisen äußert, ist bisher zu wenig Aufmerksamkeit gewidmet worden.

Über das Buch

anhand einer umfangreichen empi-rischen Untersuchung die Merkmale von Krisenprozessen in Netzwerken und ein idealtypisches Konzept für deren Bewältigung. Neben Auswirk-ungen auf die Krisenakteure im Netzwerkmanagement und auf Netzwerkpartner wird dabei auch die notwendige präventive Komponente in Form einer Strategic Preparedness erörtert. Der Autor zeigt praxisrelevan-te Handlungsempfehlungen und geeig-nete Managementinstrumente für eine Anwendung im Netzwerkumfeld auf.

Zielgruppe

Das Buch richtet sich an Wissen-schaftler, Dozenten und Studenten der Betriebswirtschaftslehre sowie vor allem an Praktiker, die in wissens-intensiven Unternehmensnetzwerken tätig sind.

Aktuelles

Arbeit erhält Forschungspreis

Business Objects zeichnet "Netz-werkkrisen" mit dem Performance Management Research Award aus.
Komplette Meldung »

Bekannte Fehler

der ersten Auflage, Rezensionen, Lesermeinungen und Kommentare des Autors.
Komplette Meldung »

"Netzwerkkrisen" bei Springer

Das Buch auf den Seiten des Deutschen Universitätsverlages.
Komplette Meldung »